Allgemeines · Brot und Brötchen · Eigenkreation · Hefegebäck · herzhaftes · selbst gemacht

Focaccia – mit Feta und Lauchzwiebeln

Es gibt mal wieder etwas herzhaftes (:

Eine Focaccia *Mmhh*

Ich wünschte es gäbe Bilder mit Geruch, denn es riecht einfach Himmlisch. 

Eine Focaccia ist ein italienischer Hefeteigfladen, welcher vom Teig her sehr der Pizza ähnelt. Diese wird jedoch nicht so reichlich wie diese belegt und es gibt diese auch in süßen Varianten. 

Ich habe mich mal wieder Spontan leiten lassen, was so in meinem Kühlschrank ist und was ggf. dazu passt. Heraus gekommen ist Feta mit Lauchzwiebeln, passen finde ich super zusammen. 

Man kann die Focaccia auch nur mit Oliven und Salz oder Kräutern belegen, hier gibt es viele Varianten einfach mal im Netz suchen.

Mein Grundrezept habe ich von schrotundkorn.de, dieses habe ich allerdings etwas abgewandelt.

Hier mein Rezept:

• 25g Hefe

• 1TL Zucker

• 250ml Wasser, lauwarm

• 250g Dinkelmehl

• 250g Roggen-Vollkorn-Mehl

• Meersalz

• Olivenöl

• 2-4 Stangen Lauchzwiebeln

• 200g Feta

• Die Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und den Zucker hinzufügen, alles vermischen und kurz etwas stehen lassen. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben. 6EL Olivenöl und die Hefemischung hinzu und gut durchkneten. Das Ganze nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30-45Minuten gehen lassen.

• Den Teig mit den Händen kräftig durchkneten. Auf einer bemehlten Fläche den Teig zu einem ca. 1cm dickem Oval ausrollen und mit Hilfe eines Messers Rauten einschneiden (siehe Foto). Mit einem Tuch bedeckt, nochmals ca. 20-30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220° Grad vorheizen.

• Das Fladenbrot mit zerkrümmelten Feta und in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln belegen. Mit Meersalz (grob) und etwas Kräutern bestreuen und mit ca. 4EL Olivenöl beträufeln. 

• Die Focaccia nun für ca. 20 Minuten in den Ofen geben und goldbraun backen.

Gerochen und Geschmeckt hat es sehr gut. Beim nächsten mal werde ich, den Teig etwas dünner als 1cm ausrollen und evtl. den Teig auf 2 Portionen aufteilen.

Durch die 2te Gehzeit wird der Teig relativ mächtig, dass gute daran man wird satt (:

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Vany ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s