Allgemeines · Hochzeit · selbst gemacht · Torten/Kuchen & Co. · Wunderkuchen

Hochzeitstorte Eileen & André

Ich möchte Euch diese Torte, die ich für sehr gute Freunde gemacht habe nicht vorenthalten.

Es war mir eine große Ehre diese wunderschöne Torte für den ganz besonderen Tag von Eileen & André zu kreieren.

Sie bestand aus 4 Etagen, mit unterschiedlichen Füllungen. Eingestrichen wurden alle mit einer Mischung aus Mascarpone und Sahne.

Bilderrahmen

 

• Schokoladenwunderkuchen mit Schokosahne
• Vanille-Biskuit mit Himbeersahne

• Schokoladen-Biskuit mit Erdbeer-Yogurette-Schmand

• Vanille-Biskuit mit Mandarinen-Schmand (Wickeltorte)

 

Der Wunsch des Brautpaares war das die Torte nicht direkt aufeinander steht sondern einzeln auf einer Etagere. Den Wunsch des Bräutigams habe ich natürlich auch erfüllt (: er wollte genauso wie Eileen eine Etagere allerdings nicht nur mit einer „Stütze“ sondern mit mehreren.

Da ich so eine Etagere in weiß die für 4 Torten gedacht ist nicht gefunden habe, wenn ich eine hatte, dann hat diese nicht meinen Vorstellungen entsprochen oder war einfach viel zu Teuer.

Da musste ein anderer Plan her und somit wurde getüffelt und geplant und siehe da, mein Schwiegervater in Spee hat mir eine aus Holz gebaut.

Die Platten, die wir benutzt haben sind aus einem spezielem Holz, was sogar in die Spülmaschine kann. Diese hat mir der Ortsansässige Schreiner besorgt. Die Stützen bestehen aus normalen Rundhölzern, die wir mit spezieller Farbe die auch für Kinderspielzeug geeignet ist gestrichen haben.

Da die Platten einen dunkel braunen Kern haben, habe ich Spitze mit doppelseitigem Klebeband außen herum geklebt.

& so sah die fertige Torte aus

Dekoriert habe ich die Torte mit frischen Blumen und mit Früchten.

Johannisbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren schmückten diese, ebenso Rosmarin und Schleierkraut.

Eingestrichen habe ich die Torte mit einer Mascarpone-Sahne-Mischung. Diese besteht aus 500g Mascarpone, welche mit 200g geschlagener Sahne gemischt wird.

Die Torten

Mandarinen-Schmand

Anschnitt Mandarine

Böden:

180g Mehl

3 P Vanllepuddingpulver (ca. 40g)

300g Zucker

12 Eier

2 P Backpulver

1/2 TL Vanille, gemahlen

Füllung:

1250g Quark

7 Becher Schmand

3 Dosen Mandarinen

15-18 Blatt Gelatine

150g Zucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pro Boden 3 Eier mit 100g Zucker und 1 Prise Salz weis-cremig rühren. Das Vanillepuddingpulver in ein Sieb geben, welches auf einer Waage steht. In einer Packung sind ca. 40g Pulver, nun fügt ihr das Mehl hinzu, sodass ihr auf 100g insgesamt kommt. Die 2 Packungen Backpulver aufteilen und zum Mehl geben. Alles auf die Eiermasse sieben und langsam mit etwas Geduld das Mehl unterheben. Den Teig in eine rechteckige Form geben und ca. 10 Minuten backen.

Sobald der Kuchen fertig ist, diesen auf ein Geschirrtuch stürzen und noch heiß aufrollen und abkühlen lassen.

Das macht ihr mit allen 3 Böden. Nachdem die Böden ausgkühlt sind, schneidet ihr diese in je 3 Steifen. Diese bestreicht ihr mit der Quark-Schmand-Masse und belegt diese mit Mandarinen. Zu guter letzt rollt ihr den ersten Streifen zusammen und setzt ihn auf eine Tortenplatte, die nächsten Streifen außen herum und zum Schluss streicht ihr die Torte mit Sahne oder Mascarpone-Sahne ein.

Für die Füllung, verrührt ihr den Schmand und den Quark mit dem Zucker. Gebt ein wenig von dem Mandarinensaft, den ihr beim abschütten der Mandarinen auffangt hinzu und schmeckt dieses ggf. mit etwas Zitronensaft ab. Die Gelatine, pro Biskuitplatte 5-6 Blatt weicht ihr in etwas Mandarinensaft ein. Danach löst ihr diese in der Mikrowelle auf (Vorsicht: Die Gelatine darf nicht kochen!) und gleicht sie mit der Masse an.

Erdbeer-Yogurette

Anschnitt Erdbeer-Yogurette

Boden:

6 Eier

100g Mehl

6EL heißes Wasser

200g Zucker

1-2 TL Backpulver

1P Vanillezucker

100g Speißestärke

25g Kakaopulver

Füllung:

250g Yogurette (Schokoriegel)

50g Zucker

1P Vanillezucker

8Blatt Gelatine

500g Erdbeeren

4 Becher Schmand

250g Sahne

San-Apart (Sahnesteif)

Zubereitung:

Die Eier schaumig rühren, nach und nach das heiße Wasser hinzu. Den Zucker einrieseln lassen und die Masse solange schlagen bis diese mind. das doppelte Volumen hat.

In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Backpulver, Kakaopulver und der Speißestärke mischen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Sahe mit ordentlich Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und kalt stellen.

Die trockenen Zutaten aif die Eiermasse sieben und uns langsam unterheben. Alles in eine Tortenform geben, glatt streichen und bei 175° Grad (vorgeheizt) ca. 35Minuten backen.

Den Kuchen gut auskühlen lassen. Nach Belieben 1x oder 2x waagrecht durchschneiden.

Die Schokoriegel klein hacken. Die Erdbeeren waschen, putzen und in Würfel schneiden.

Schmand mit Zucker verrühren. Die aufgelöste Gelatine mit dem Schmand angleichen und die gekühlte Sahne unterheben. Zum Schluss die Erdbeeren und die Schokolade hinzu und ebenfalls unterheben.

Die Masse auf den abgekühlten Boden verteilen und am Besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Himbeersahne

Anschnitt Himbeer

Boden:

3 Eier

100g Mehl

100g Zucker

1P Backpulver

1P Vanillezucker

1/2 TL gemahlene Vanille

Füllung:

500g TK Himbeeren

1 Becher Schmand

3 Becher Sahne

Sahnesteif

Zucker n. Geschmack

etwas Holunderblütensirup

1 – 1 1/2 P sofort Gelatine

Zubereitung:

Eier mit dem Zucker und der Vanille schaumig rühren. Die trockenen Zutaten in die Masse sieben und unterheben. Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad ca. 25 Minuten backen.

Den Boden auskühlen lassen und 1x waagrecht durchschneiden.

Für die Füllung die Sahne mit etwas Sahnesteif steif schlagen. Den Schmand mit dem Zucker und dem Sirup glatt rühren. Die Gelatine nach und nach unterrühren. Die steife Sahne langsam unterheben. Zum Schluss die aufgetauten Himbeeren dazu und gut mit dem Handrührgerät verrühren.

Die Masse auf den Boden geben, den ihr vorher mit einem Tortenring umschlossen habt. Zu guter letzt den zweiten Boden als Deckel oben drauf und über Nacht fest werden lassen.

Das Rezept der obersten Etage, Schokosahne findet ihr  >>hier<< 

und für den Wunderkuchen >>hier<<

Ich hoffe die Torte und die Rezepte gefallen Euch und ihr backt das ein oder andere eventuell auch einmal.

Besonderen Dank gilt Frau Christina Krug, Sie hat mir alle Fragen die ich über diese Torte hatte hilfreich beantwortet. Warum ich mich an Sie gewendet habe, ist kein Zufall Frau Krug hat für Lena Hoschek eben so eine Torte designd, welche mir als Vorlage diente.

Die besagte Torte und noch viele mehr findet ihr auf: schnabulerie.com

Eure Vany ♥

Advertisements

7 Kommentare zu „Hochzeitstorte Eileen & André

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s