Apfelzeit

Äpfel

Diese Apfelsorten eignen sich zum Backen

Äpfel können so vieles. Sie können knackig sein, säuerlich oder angenehm süß, sie können würzig, duftig oder spritzig sein, aber nicht alle eignen sich zum Backen.

Es gibt zwei Kategorien Tafelobst und Kochobst

Äpfel, die man zum Backen nimmt, sollten zur Sorte Kochobst zählen. Äpfel die zur Kategorie Tafelobst gehören, schmecken im rohen Zustand – diese sind nicht zu sauer und haben eine angenehme Konsitenz. Dahingegen entfaltet Kochobst erst durch das Garen sein Aroma. Diese sind im rohen Zustand meist sauer.

Boskoop- (fruchtig aromatisch, viel Vitamin C) oder Gravensteiner, Cox Orange (Klassiker, hervorragender Geschmack), Elstar (aromatisch, fein säuerlich), Jonagold (süßsäuerlich mit roten Bäckchen), Pink Lady, Golden Delicious etc. sind super zum Backen.

Aufbewahrung:

Bei der Aufbewahrung gilt: nicht stoßen und darauf achten, was daneben liegt. Denn Äpfel entwickeln das Gas Ethylen, das sie reifen lässt, aber auch Zitrusfrüchte, reife Bananen, Kartoffeln oder Blumensträuße welk macht.

Quelle: Bunte, Küchengötter, diverse Bücher. Foto: Google

Rolker_Boskoop_L Rolker_Cox_Orange_L Rolker_Elstar_L Rolker_Jonagold_L

Quelle: http://www.biogenuss-norddeutschland.de/kernobst.html
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s